Akustik Schweiz Hörzentrum

Wieder leichter hören und verstehen – mit intelligentem Hörtraining

Gut hören aber schlecht verstehen

Wer kennt das nicht: ganz alltägliche Situationen, in denen Gespräche einfach anstrengend zu verfolgen sind, die Lautsprecherdurchsage am Bahnhof, die uns ebenso sprachlos werden lässt wie die überlaute Diskussion am Nachbartisch im Restaurant. Solange diese Erfahrungen die Ausnahme sind und wir auch in lärmerfüllter Kulisse «im Gespräch blieben» können, ist alles in Ordnung. Aber bereits ab 40 aufwärts merken wir, dass es für uns im Alltag immer anstrengender wird, Sprache aufzunehmen und tatsächlich schnell und treffsicher zu verstehen.


Wer dann seinen Hörgeräteakustiker aufsucht, erhält zumeist zutreffend bescheinigt, dass die Ohren noch völlig ausreichend funktionieren. Und dennoch bestehen immer grösser werdende Probleme beim Hörverstehen. Der Grund hierfür liegt in diesen Fällen nicht am Gehör, sondern zwischen den Ohren: unsere Fähigkeiten zur sicheren Entschlüsselung von Sprache im Alltag bauen sich oftmals bereits ab Anfang bis Mitte 20 wieder ab. Irgendwann ist der Punkt erreicht, wo Zuhören in der Öffentlichkeit immer weniger Spass macht.

Erfolg mit intelligentem Hörtraining

Für die grosse Mehrzahl der Schwerhörigkeiten sind sowohl Haarzellschäden des Innenohres als auch Veränderungen der neuronalen Hörverarbeitung im Gehirn verantwortlich. Eine Beeinträchtigung dieses zentralen Hörvermögens ist in einem üblichen Hörtest nicht zu erkennen und könnte allein mit einem Hörgerät nicht ernsthaft verbessert werden. Mit unserem speziellen «hörFit®-Programm» bieten wir Ihnen ein wissenschaftlich fundiertes Hörtraining an, bei dem konkret messbare Auffälligkeiten ermittelt und dann ebenso gezielt verbessert, resp. trainiert werden. Dieses sogenannte Warnke®-Verfahren ist wissenschaftlich fundiert und der Erfolg ist durch eine Vielzahl an Studien belegt*. 


*Forschung und Studienergebnisse www.meditech.de

Verstehen von Sprache in geräuschvoller Umgebung

Dahinter steckt ein komplexer, teils kognitiver und teils automatisierter Hörvorgang. Bei diesem Prozess werden verschiedene akustische Sprachsignale zunächst miteinander verbunden, dann von den überlagernden Stimm-Mustern anderer Sprecher abgegrenzt und schliesslich in Verstandenes umgesetzt. Geht diese Fähigkeit verloren, kann das ein erster Hinweis auf einen fortschreitenden Hörverlust sein; Beeinträchtigungen des zentralen Hörvermögens können mit einer aussagekräftigen Befunderhebung deutlich sichtbar gemacht werden und statistisch ausgewertet werden.

Überprüfung des zentralen Hörvermögens

Nach einer kurzen Überprüfung im Rahmen des allgemeinen Hörtestes können Sie sich bei Bedarf für eine ausführliche Befunderhebung entscheiden. Mit dieser kostenpflichtige Leistung (Fr. 180.–) können wir Ihnen die auffällige Hörfunktionen aufzeigen. Sie erhalten von uns einen detaillierten Bericht ausgedruckt, dazu zeigen wir Ihnen Ihre persönlichen Möglichkeiten eines individuellen Hörtrainings. 

Ihr ganz persönliches Hörtraining

Streben Sie eine gezielte Verbesserung ihres zentralen Hörvermögens an, so sollten Sie sich für das individuelle hörFit-Training in der AAA-Elsässer Hörberatung AG entscheiden. Im Laufe diese Trainings erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen die Zielwerte für Ihr zentrales Hörvermögen, welche wir regelmässig überprüfen und grafisch auswerten, um ihre Trainingsfortschritte auch dokumentieren zu können. Zwischen den Sitzungen üben Sie zu Hause nach ihrem individuellen Trainingsprogramm.

Interessiert? Dann melden Sie sich jetzt zu Ihrem persönlichen Hörtraining an! Unter Telefon 032 623 75 76 stehen wir Ihnen gerne auch für weitere Auskünfte zur Verfügung.